"Die Schönheit des Schreibens", ein Ö1-Leporello vom 26. April 2021. Mit freundlicher Genehmigung des ORF. Besonderen Dank an die Gestalterin der Sendung, Frau Ursula Mürling-Darrer. © ORF 2021.

Truthahn- und Bambusfedern sind die wichtigsten Schreibwerkzeuge eines Schreibers. Geschrieben wird mit chinesischer Tusche, Aquarellfarbe, Muschelgold auf hochwertige Papiere und Kartons.

Eintragung in das so genannte Ehrenbürgerbuch der Stadt Wien, das seit 1853 geführt wird. Mit Truthahn- bzw. Bambusfedern und Tusche bzw. Goldfarbe direkt ins Buch geschrieben.

Eintragungen der Staatsbesuche ins Gästebuch des Parlaments seit 2007, mit Truthahnfeder und chinesischer Tusche auf Büttenpapier
Anwendungsgebiete:
Ehrenurkunden, Eintragungen in offizielle Ehrenbücher der Stadt Wien und des Parlaments, Direct Mailings, freie Schriftgrafik, Entwicklung und Programmierung von Satz- und Firmenschriften
Seminare, Workshops und Einzelunterricht (auch online):
Einführung in die Grundprinzipien des Schreibens • Über den Umgang mit originalen Schreibwerkzeugen • Überblick über die wichtigsten historischen Schriften • Praktische Übungen (Form – Proportion – Rhythmus – Spationierung) • Schriftgeschichte
> Anfrage

Handgeschriebener Ausstellungstitel für die Spanische Hofreitschule, im Auftrag von 4eyes2view

Aus einer Serie komplett handgeschriebener Urkunden für den Österreichischen Rechtsanwaltskammertag

Urkunde anlässlich der Verleihung einer Ehrenpräsidentschaft

Urkunde für Egger Bier, im Auftrag von Studio Mark&Nevosad. Verwendung für Fernsehwerbung und Imagebroschüren.

Aus einer Serie von cirka 100 handgeschriebenen Gedichten von Joop Roeland

Schriftgrafische Studie zu einem Text von Bettina Wegner.
Mit Truthahnfeder und Aquarellfarbe handgeschrieben.

Aus einer Serie von Gedichten von Josef Weinheber. Geschrieben mit "gedrehter Feder", Tusche und Aquarell.

Aus einer Serie von Haikus. Geschrieben mit "gedrehter Feder", Tusche und Aquarell auf gefärbtes Büttenpapier.

Studienarbeit: Gestaltung eines Zitats von Albert Schweitzer, geschrieben in der so genannten "Pfundschrift", einer an die "gotische Minuskel" angelehnten Handschrift.

Freie Handschrift eines Textes von Hedi Seyr-Glatz

Vorder- und Rückseite eines Konzertfolders für einen amerikanischen Pianisten und Dichter.

Bambus-, Rohr- und Truthahnfedern und eine Urkunde vor Fertigstellung

Detail dieser Urkunde, bereits mit manuell blindgerprägtem Wappen

Handgeschriebener Folder für die Universität für Bodenkultur und Entwicklung eines interimistischen Logos "BOKU Wien"

Auftragsgemäß rustikal gehaltene Schriftgrafik für eine Unternehmensberaterin. Verwendung auf Visitenkarten, Briefpapier, Firmenschild und für Werbematerial.

Handgeschriebene Visitenkarten

Aus einer Serie von Gedichtgestaltungen

Gestaltung einer Serie von Gedichten von Gerhart Hauptmann. Aquarellfarbe mit Truthahnfeder auf Papier.

Aus einer Serie von Handschriften für die ORF-Doku "Zeichen der Zeit – Die Geschichte der Schrift"

Handgeschriebene Sponsionsanzeige, gedruckt auf edles Büttenpapier

Beispiele für Ausarbeitung geschriebener Schriften als Satzschriften (OpenType-Programmierung). "die Berater" wurde als CI-Schrift für ein österreichisches Bildungsinstitut entwickelt.